Paten gesucht für...

Paloma Beatriz Chavez Alvarenga 

Geburtsdatum: 14. 08. 2012, sie ist 9 Jahre alt

Geburtsort: Fernando de la Mora, Paraguay

Wohnort: Asunción

 

Paloma besucht die 4. Klasse einer öffentlichen Schule mit Namen «Republik Panama». Sie ist eine ausgezeichnete Schülerin. Sie liest und schreibt sehr gerne.

Die Familie  besteht neben Paloma aus fünf weiteren Personen:

Zwei Geschwister: Dario Emmanuel, 11 Jahre alt (6. Klasse) und Mary Paz, 5 Jahre alt (Vorschule)
Die Eltern: Rosanna Alvarenza de Chavez (42 Jahre) und Miguel Darío Chavez Ocampo (43 Jahre)
Großmutter väterlicherseits: Felicita Ocampo (68 Jahre)

 

Sie leben in der Hauptstadt, wo sie zwei Zimmer vermieten in einem Haus, in dem mehrere Familien leben. Sie haben kein eigenes Bad oder auch kein eine eigene Küche, diese Teilen sich mit den anderen Familien. 

 

Der Vater arbeitet als Reinigungskraft in einer Firma, die Mutter als Straßenverkäuferin von kleinem Elektrogeräte wie Föhn, Haarglätter, usw. Beide möchten ihren Kindern eine gute Ausbildung bieten, aber auch zusammen verdienen sie sehr wenig. Die Oma ist Diabetikerin und die Eltern finanzieren ihre Medikamente. Wenn einem der Kinder geholfen wird, ist es eine Entlastung für die Familie. Kein Mitglied der Familie ist krankenversichert. 

 

Die Patenschaft wird von unserer Patentochter und Freiwilligen Jessenia Arami, Studentin der Buchhaltung, begleitet. Sie kennt die Familie gut. 

 

Eine monatliche Unterstützung von 40 Euro würde die Schulausbildung mit dem, was damit im Zusammenhang steht, sehr unterstützen.

 

2022-Paloma Chávez .pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Wie funktioniert eine Patenschaft bei uns?

 

Die Schulbildung dauert  bis zum 12. Schuljahr. Es wäre gut, wenn eine Förderung längerfristig angelegt wäre, für die Übernahme einer Patenschaft ist das jedoch keinesfalls eine Bedingung.  

 

Die Unterstützung des Patenkindes kommt zu hundert Prozent bei ihm an bzw. wird für seine Bildung investiert. Jeder Pate erhält jährlich Berichte über sein Patenkind mit Zeugniskopien. Durch Briefe an die Paten (dann meist auch von den Paten) entsteht ein direkter Kontakt, der seitens des Vereins durch Übersetzungen gefördert wird.

 

Die Verwaltungskosten decken wir u. a. durch Mitgliedschaft im Verein. Deshalb ist eine  Mitgliedschaft im Verein mit einer jährlichen Mindest-Zahlung von 25€ willkommen, aber keine Voraussetzung für die Patenschaft.

 

Mit einer Patenschaft gehen Sie keine vertragliche Verpflichtung ein. Wenn die Unterstützung enden soll, versuchen wir neue Paten zu finden. Selbstverständlich sind die Patenschaftsbeträge steuerlich absetzbar. Sollten Sie Interesse haben zu helfen, und/oder weitere Informationen wünschen so wenden Sie sich bitte an uns.
 

Patenschaftsvereinbarung
Patenschafserklärung.pdf
PDF-Dokument [222.6 KB]

Projekt-Konto:

Sparkasse Staufen

IBAN: DE23 6805 2328 1000 2525 75

BIC: SOLADES1STF

 

Patenschaft-Konto:

Sparkasse Staufen

IBAN: DE57 6805 2328 0001 1549 70 

BIC: SOLADES1STF

facebook instagram
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2022 Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V. - Web: Dina Martinez Immen

E-Mail