Paten gesucht für:

Richart Hernan Encina Chavez

geboren am 11. Oktober 2008, er ist 10 Jahre alt

Richart hat  im Februar 2019 die 5. Klasse in der staalichen Schule „Colegio Nacional de Capiata“ begonnen. Er  geht sehr gerne zur Schule und ist ein ausgezeichneter Schüler. Er hat eine Schwester: Adamila Encina Chavez (7 Jahre). Sie besucht die zweite Klasse in der gleichen Schule. 

 

Diese Patenschaft  wird von unserer Hauptverwortlich vor Ort Alicia Quiñonez begleitet. Alicia ist Lehrerin derselben Schule in der Sekundarstufe. Die Mutter von Richart und Adamila, Monica Chavez  (36 Jahre alt), ist Putzfrau und verdient sehr wenig.  Sie wird von Alicia als zuverlässig und verantwortungsbewusst beschrieben. Sie lebt seit wenigen Monaten getrennt vom Vater der Kinder; zur Miete in einem kleinen Zimmer wenige Meter entfernt vom Haus ihres Ex-Partners. 

 

Die Kinder leben bei dem Vater und dessen Mutter, denn wo Monica wohnt wäre kaum Platz für sie. Der Vater ist nett zu den Kindern aber er trinkt und arbeitet nur selten. Seine Mutter hat ihn immer wieder in Schutz genommen so dass Monica die Entscheidung getroffen hat sich zu trennen. Monica begleitet die Kinder täglich zur Schule und kümmert sich liebevoll um sie. 

 

Die Mutter findet die Schulbildung sehr wichtig und deshalb bittet sie um Unterstützung für eine ihre Kinder. Ihr Einkommen reicht kaum um die Kosten der Schule zu decken. 

Patenkind Richart Hernan
2019-Richard.pdf
PDF-Dokument [834.8 KB]

Wie funktioniert eine Patenschaft bei uns?

 

Die Schulbildung dauert  bis zum 12. Schuljahr. Es wäre gut, wenn eine Förderung längerfristig angelegt wäre, für die Übernahme einer Patenschaft ist das jedoch keinesfalls eine Bedingung.  

 

Die Unterstützung des Patenkindes kommt zu hundert Prozent bei ihm an bzw. wird für seine Bildung investiert. Jeder Pate erhält jährlich Berichte über sein Patenkind mit Zeugniskopien. Durch Briefe an die Paten (dann meist auch von den Paten) entsteht ein direkter Kontakt, der seitens des Vereins durch Übersetzungen gefördert wird.

 

Die Verwaltungskosten decken wir u. a. durch Mitgliedschaft im Verein. Deshalb ist eine  Mitgliedschaft im Verein mit einer jährlichen Mindest-Zahlung von 25€ willkommen, aber keine Voraussetzung für die Patenschaft.

 

Mit einer Patenschaft gehen Sie keine vertragliche Verpflichtung ein. Wenn die Unterstützung enden soll, versuchen wir neue Paten zu finden. Selbstverständlich sind die Patenschaftsbeträge steuerlich absetzbar. Sollten Sie Interesse haben zu helfen, und/oder weitere Informationen wünschen so wenden Sie sich bitte an uns.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2019 Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V. - Web-Design: Dina Martinez Immen

E-Mail